Slider

Das Problem

Die eigene Webseite lässt sich als Vertriebskanal nicht ignorieren. Sei es als aktives Medium über das Ihre Kunden direkt Kontakt suchen oder als passives Medium über dieses sich Ihre Kunden lediglich über Ihre Firma informieren.

In beiden Fällen hat der Unternehmer ein Problem, wenn seine Webseite bei der Suchmaschine nur schlecht positioniert ist.

Nun werden im Web einige sehr gute und zuverlässige Tools angeboten, mit denen die Webseiten analysiert werden können. Es werden sehr viele Kennzahlen, Statistiken und Diagnosen angeboten. In vielen Fällen können Unternehmer mit den Daten nichts anfangen. Zu viele Fachbegriffe und zu wenig Hintergrundwissen vermeiden eine konkrete Handlungsempfehlung aus diesen Daten abzuleiten.

Wer ein Ranking-Problem hat, wird oft nicht die Zeit haben sich das nötige Fachwissen anzueignen, um sich selbst zu helfen.

Die SEO Lösung

Wer seine Webseite für die Suchmaschine optimieren möchte, braucht lediglich zu wissen, was genau an welcher Stelle verändert oder erweitert werden muss. Moderne Content Management System bieten bereits alle Möglichkeiten seine Webseite für die Suchmaschine richtig einzustellen. Nur wenige Punkte erfordern Programmierkenntnisse.

Die Lösung besteht ganz simpel aus einem SEO Audit und einer Checkliste.

Im dem Audit sind alle Punkte detailliert erklärt, die Hintergründe sind verständlich dargestellt und enthalten zu jedem Punkt eine Handlungsempfehlung. Wer versteht warum etwas angepasst werden muss und nachlesen kann wo es angepasst werden kann, dem fällt es leichter sein Ziel zu erreichen.

Mit einer priorisierten Checkliste können alle Aufgaben und notwendigen Anpassungen Schritt für Schritt umgesetzt werden. SEO ist keine Zauberei, sondern Wissen und etwas Fleiß.

Das Ziel unserer SEO Beratung

Wir erstellen nicht nur eine Analyse, es werden nicht nur eine menge an Daten gesammelt und ausgewertet. Wir bereiten die Daten auf, erläutern sie Ihnen und vermitteln Ihnen auch das nötige Wissen zu den Hintergründen.

Wir übersetzen die Ergebnisse der Analyse in ganz konkrete Handlungsempfehlungen. Wir zeigen Ihnen auf, was zu tun ist um das Ranking der Webseite nachhaltig zu verbessern. Dabei achten wir darauf, dass es verständlich ist und Sie die Zusammenhänge so erklärt bekommen, dass Sie selbst Ihre Webseite optimieren können.

Es gilt einen nachhaltigen Erfolg herbei zu führen, ohne eine Vertragsbindung und ohne dass ein Budget für Werbeanzeigen nötig ist. Webseiten die sich an die Regeln der Suchmaschinen halten und benutzerfreundlich sind, können ohne Werbung auskommen.

Für unsere SEO Audits und zur Optimierung nutzen wir diese SEO Tools


Seobility bietet schnelle und einfache SEO Cecks

Mit Sitrix Toolbox lassen sich weitere Daten zur Webseite sammeln und analysieren

Mit Metric Tools lassen sich die Rankings erfassen und auswerten

Mit Google Analytics lassen sich heute auch DSGVO konform das Nutzungsverhalten tracken

Mit der Search Console die Daten bei Google verwalten

Professionelle Tools die unsere SEO Arbeit erleichtern und erst möglich machen.

Wie wir Sie bei der Suchmaschinenoptimierung begleiten


1.

Sichtung der Webseite und Planung der Einzelprüfpunkte. Welche Elemente müssen gesondert betrachtet werden. Wir dokumentieren den aktuellen Stand zum Ranking und zum Sichbarkeitsindex.

2.

Durchführung der SEO Analyse nach unserem Punkteplan. Die Webseite wird einmal komplett ausgelesen. Dabei wird bei der Analyse in verschiedene Bereiche unterschieden. Die technische Analyse deckt auf welche Einstellungen fehlerhaft sind, ob Elemente fehlen oder angepasst werden müssen. Die Inhaltliche Analyse bezieht sich auf die Texte, das Bildmaterial, die Struktur, Semantik und die Keywords.

3.

Prüfung der internen Linkstruktur und der eingehenden Backlinks. Bei den Backlinks wird nur betrachtet in welcher Anzahl sie auftreten und wie die Verteilung ist.

4.

Prüfung der Benutzerfreundlichkeit der Webseite. Ist das Design leicht zugänglich und die Gestaltung informativ.

5.

Sofern es relevant ist, werden für die regionale Suchmaschinenoptimierung weitere Kriterien geprüft.

6.

Die Ergebnisse werden gesichtet und in einem Audit zusammengefasst. Das Audit umfasst 25 bis 40 Seiten Text.

7.

Bei unserem gemeinsamen Beratungs- und Auswertungsgespräch erhalten Sie das Audit überreicht. Wir besprechen jeden einzelnen Punkt. Sie erhalten konkrete Handlungsempfehlungen und auch die nötige Erklärung warum es angepasst werden muss. Bei diesem Termin sollten alle verantwortlichen Mitarbeiter anwesend sein, die die Webseite administrieren oder dafür Inhalte erstellen. Nach Möglichkeit sollte Ihr Webdesigner auch anwesend sein. Dieser muss die Handlungsempfehlungen später auch mit umsetzen.

8.

Nachdem Sie die Webseite angepasst haben und die Handlungsempfehlungen an Hand unserer Checkliste umgesetzt haben. Ermitteln wir erneut das Ranking und den Sichtbarkeitsindex. Das wird mit dem ursprünglichen verglichen. je nach Ergebnis können weitere Maßnahmen mit Ihnen vereinbart werden.

Wir unterstützen Sie bei der Optimierung Ihrer Website


Regeln beachten | Rankingfaktoren kennen und anwenden


Google möchte seinen Nutzern das best mögliche Ergebnis liefern und um das sicherzustellen bedarf es einiger Regeln. Die sogenannten Rankingfaktoren wendet Google an, um die eine Idee davon zu bekommen wie relevant der Inhalt der gefundenen Webseite für den Suchenden ist. Der Benutzer hat eine Intention und diese möchte Google so genau wie möglich bedienen.

Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Faktoren hinzu und mittlerweile sind um die 200 Rankingfaktoren, die es gilt möglichst zu erfüllen.

Um heraus zu finden, welche Webseite und welcher Inhalt am besten in das Suchergebnis für den Nutzer passt, untersucht Google mit einem Bot regelmäßig die verschiedenen Webseiten. Das nennt man dann Crawlen der Seite.

Google hat als Ziel ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu liefern. Nur so empfinden die Nutzer Google als Suchmaschine auch nützlich und zuverlässig. Mit den Rakingfaktoren möchte Google nun die Qualität auch sicherstellen.

Im Umkehrschluss bedeutet dies: Wer sich nicht an die Regeln hält oder sie nur schlecht erfüllt, wird auch nicht so gut gefunden.

An den Rankingfaktoren von Google führt kein Weg vorbei. Ungefähr 200 Google Regeln bzw. Faktoren sind bekannt

Welche Bereiche und Elemente untersuchen wir?


Natürlich können wir hier nicht alle unsere Prüfungspunkte auflisten. Aber wir teilen unsere SEO Analysen und Handlungsempfehlungen in verschiedene Bereiche ein.

Technisches SEO beschreibt die Angaben in den Metadaten

Technisches SEO

Elemente die im Verborgenen Ihrer Webseite zu finden sind. Dazu zählen Servereinstellungen und Meta-Angaben. Funktioniert die Seite auf mobilen Geräten?

Optimierte Bilder und Texte für SEO

Inhalt Ihrer Webseite

Stimmt die Struktur? Ist genügend Text vorhanden? Wir prüfen die Texte und auch das Bildmaterial auf Ihren SEO Gehalt und Nutzen.

Benutzerfreundliches Design ist für das SEO genauso wichtig

Optische Faktoren

Google misst auch wie oft etwas angeklickt wird und wie lange der Besucher verweilt. Ein benutzerfreundliches und hochwertiges Design verbessern diese Kennzahlen.

Woher kommt der Besucher und wie wird auf der Webseite navigiert

Verlinkungen

Die interne Navigation muss gut strukturiert sein und für Google auch als benutzerfreundlich bewertet werden. Auch die externen Faktoren werden beleuchtet.

Auffindbarkeit lokal oder Überregional verbessern

Regionaler Bezug

Für alle die nur regional tätig sind, ist es wichtig dem Nutzer regional in den Suchergebnissen zu erscheinen. Für überregionale Einträge gelten andere Regeln.

Schnelle Webseiten haben einen Vorteil

Geschwindigkeit

Ist die Seite schnell genug? Was bremst sie aus? An welcher Stelle muss etwas optimiert werden um möglichst schnell ausgeliefert zu werden?

Mit dem Sichtbarkeitsindex Erfolge messen

Sichtbarkeitsindex

Zu welchen Suchbegriffen erscheint Ihre Webseite vor und nach den Optimierungen? Wer weiß wo er stand, weiß wie weit sich seine Position verbessert hat.

Google optimiert seinen Algorithmus andauernd

Google Core Updates

Mehrmals im Jahr passt Google seinen Suchalgorithmus an. Wie sich diese Updates auf die eigene Sichtbarkeit ausgewirkt haben, prüfen wir ebenfalls.

Was kostet eine SEO Analyse und die Beratung?


Wir möchten unsere Leistung und den Preis dafür so transparent wie nur möglich gestalten. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre können wir folgenden Zeitaufwand für eine durchschnittliche Webseite ermitteln (Wir arbeiten mit einer Zeiterfassung):

Leistung   Stunden
Technische Analyse   2,00
Inhaltliche Analyse   1,50
Keyword Recherche   1,50
Wettbewerbsanalyse   1,25
Zusammenfassung mit priorisierter Checkliste   2,00
Beratung   2,50

Gesamtaufwand:   10,75
Stundensatz: 150,00 € 1.612,50 €

 

Diese Kalkulation ist nur als Beispiel gedacht und bezieht sich auf eine eher mittel große Webseite mit nur wenigen Unterseiten. Bitte noch folgendes beachten:

  • Die technische Analyse gilt meist für die gesamte Webseite. Das liegt daran, das z.B. Templates und Servereinstellungen global gelten und nicht für jede einzelne Seite.
  • Die inhaltliche Analyse sich nur auf den von Ihnen eingereichte URL bezieht. Auch die Keywords Recherche wird nur für diese eine Adresse durchgeführt.
  • Eine richtige Wettbewerber-Analyse ist wie eine richtige Keyword-Analyse weitaus zeitintensiver und kann hier auch nicht in der Zeit vollumfänglich durchgeführt werden.

Die Ergebnisse des SEO-Audits, in der Form in der wir sie erstellen und Ihnen überreichen, lässt sich jedoch gut auf viele Teile der Webseite übertragen.

Das Ziel unserer SEO Beratung ist, dass Sie am Ende sich selbst helfen können und Ihre Webseite wenigstens inhaltlich anpassen bzw. bearbeiten können. Für den Technischen Teil können Sie Ihren Webdesigner oder Administrator mit den Anpassungen betrauen.

Bei der Angebotserstellung prüfen als erstes, ob die von Ihnen eingereichte Webseite der zu optimierenden URL überhaupt das Potential hat von einer Suchmaschinenoptimierung zu profitieren. In vielen Fällen ist es leider so, dass ein SEO Audit keinen Sinn macht, weil die Webseite so veraltet ist, dass nur eine Neuerstellung die Basis für SEO Maßnahmen bilden kann.

In einem solchen Fall würden wir Ihnen statt eines Angebotes zur Suchmaschinenoptimierung, eher dazu raten die Webseite neu erstellen zu lassen.

Jetzt Angebot für Ihre SEO Beratung anfordern


Sie erhalten zur Ihrer eingereichten Webseite ein Angebot mit einer detaillierten Aufstellung aller Kosten. Dazu benötigen wir zuerst die Adresse Ihrer Webseite. So können wir uns Bild vom Umfang machen und die benötigten Stunden berechnen. Bitte füllen Sie für das Angebot dann noch alle weiteren Felder aus. Diese öffnen sich, sobald Sie die Webadresse eintippen.

Das Angebot senden wir Ihnen dann unverbindlich per E-Mail zu.


URL *
Firma
E-mail: *
Strasse *
Ort *
Anrede
Titel
Name *
Ihre Nachricht an uns:
Telefonnummer
Recaptcha Word Verification:
Datenschutz Hinweis *
Datenschutz

FAQ | Häufig gestellte Fragen zur Suchmaschinenoptimierung


Bei unserer täglichen Arbeit begegnen uns immer wieder die gleichen Fragen. Generell ist es uns auch wichtig, dass Sie Ihre Fragen frei stellen können. Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben sich langfristig selbst bei der Optimierung der eigenen Webseite helfen zu können. Deshalb beantworten sehr gerne jede Ihrer Fragen. Wer sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung erst seit kurzem beschäftigt, hat gerade am Anfang die gleichen Fragen wie jeder andere mit dem gleichen Problem. Einige Fragen möchten wir Ihnen gleich hier beantworten.

1. Wie oft muss ich eine Suchmaschinenoptimierung durchführen? Reicht es SEO einmalig zu machen?

Die Optimierung einer Webseite für die Suchmaschine ist so gut wie nie eine einmalige Maßnahme. Je nach eigenem Ziel, der Konkurrenzsituation, Größe und Art der Webseite kann es notwendig sein, seine Webseite immer wieder anzupassen. Die Häufigkeit wird vom Bedarf bestimmt und ist von weiteren Faktoren abhängig.

Wenn der Konkurrent seine Webseite ebenfalls optimiert oder wenn Google seine Regeln anpasst, dann wird eine erneute Optimierung wieder nötig sein. Außerdem ist SEO keine exakte Wissenschaft. Die Maßnahmen wirken sich unterschiedlich schnell aus. Das bedeutet, dass man auch mal 4 Wochen warten muss, bis man genügend Daten hat um feststellen zu können, ob die Maßnahme ausreichend war.

2. Wie kann ich meinen SEO Erfolg messen?

Als erstes muss der aktuelle Stand gemessen und dokumentiert werden. Nach der Maßnahme wiederholt man die Messung und vergleicht die Ergebnisse. Dazu erfasst man die durchschnittliche Position der URL zu den verschiedenen Keywords. Dazu kann man verschiedene Tools nutzen. Die wichtigsten sind:

  • Google Analytics
  • Google Search Console
  • Sistrix

Natürlich gibt es eine ganze Reihe weiterer Tools, die wir auch als Agentur nutzen. Jedoch sind diese kostenpflichtig und nicht unbedingt für Laien geeignet.

3. Wie viele Seiten meiner Webseite muss ich für die Suchmaschine optimieren?

Kurz gesagt, Alle! Generell müssen Webseiten die Basics erfüllen. Ist für bestimmte Unterseiten und Themen ein gutes Ranking besonders wichtig, wird sich natürlich intensiver um diese Unterseiten gekümmert. Sich lediglich nur auf eine Seite zu konzentrieren wird nicht viel bringen, wenn alle anderen Inhalte und Bestandteile nicht Regelkonform aufgebaut sind.

4. Gibt es Risiken beim SEO?

Ja, gibt es! Das Risiko besteht darin, dass wenn man sich nicht an die Regeln hält oder sie versucht zu verbiegen, zu umgehen oder es übertreibt, Google dann entweder die ganze oder Teile der Webseite aus dem Index entfernt oder einfach schlechter rankt.

In erster Linie muss die Webseite für den Besucher gestaltet und optimiert werden. Wenn die Seite gut informiert, verständlich und hilfreich ist (damit ist gemeint, dass die Seite dem Kunden auch dabei hilft sich für Sie als Anbieter besser entscheiden zu können) und benutzerfreundlich ist, dann honoriert das Google mit einem guten Ranking. Wer glaubt, er müsse seine Seite unbedingt für Google verbessern, riskiert es zu übertreiben und das merkt Google.

5. Wie komme ich auf Platz 1 in den Suchergebnissen auf Google?

Die Häufigste Frage, die wir gestellt bekommen! Die Gegenfrage dazu muss zuerst aber heißen: "Zu welchem Keyword, für welche Zielgruppe?" Grob gesagt lautet die Antwort: "Mit viel Mühe, Geduld und der richtigen Strategie lässt sich das Ranking gut verbessern" Im übrigen ist die Erstplatzierung in den Suchergebnissen nicht alleine für Ihren Erfolg verantwortlich. Der Suchende muss auch auf Ihren Eintrag klicken. Erst dann ist der Suchende zum Besucher geworden und diesen muss die Seite dann überzeugen.

6. Lohnt sich SEO?

Relativ häufig hören wir von den Kunden, dass über die Webseite ohnehin kein großer Umsatz läuft. Warum soll in dann in die Webseite investiert werden, wenn wir unser Geschäft über den Vertrieb oder über Empfehlungen akquirieren.

Was wäre aber, wenn Sie wüssten wie viel Umsatz entgeht, weil potentielle Kunden über die Suchergebnisse beim Konkurrenten kaufen oder abschließen.

Die Frage müsste also lauten: Kann ich mir eine schlechte Webseite leisten? Eine gute Webseite hat automatisch ein gutes Ranking!

7. Wozu brauche ich SEO?

Webseiten gibt es seit längerem. Irgendwann wurde sie erstellt und häufig vergehen viele Jahre, bis sie verbessert oder überarbeitet werden. Spätestens wenn der Konkurrenzdruck spürbar geworden ist, wird die Verbesserung der Webseite zwingend erforderlich sein. Um nachhaltig eine Webseite erfolgreich zu betreiben, sollte das Thema SEO mit bedacht werden.

8. Meine Konkurrenten kommen ohne SEO aus, warum haben die trotzdem ein besseres Ranking?

Ob der Konkurrent wissentlich SEO betreibt oder einfach nur beschlossen hat, seine Webseite modern und benutzerfreundlich zu gestalten. Wie viel Aufwand er betreibt und ob er sich professionell dabei begleiten lässt, wird in der Regel nicht zu erfahren sein. Kaum einer wird öffentlich zugeben, dass er gezielt SEO betrieben wird.

Wer bereits eine gute Webseite hat, sie regelmäßig pflegt und sich bemüht sie für seine Besucher attraktiv zu halten, der betreibt bereits in Teilen SEO ohne es zu wissen.

9. Kann ich ein Rankingversprechen erwarten?

Auf keinen Fall kann eine seriöse Agentur oder ein SEO-Berater ein konkretes Versprechen oder eine Garantie für ein bestimmtes Ranking abgeben. Das ist schlicht gelogen oder absolute Unwissenheit.

Wenn die Ausgangssituation eine sehr schlechte Position ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit erfolgreich seine Position zu verbessern sehr hoch. Wenn die Seite bereits gut rankt und im Vergleich zur Konkurrenz noch verbessert werden soll, dann wird es schon um ein vielfaches schwerer.

Wenn sich die Spielregeln morgen ändern oder der Konkurrent nachzieht und seine Seite ebenfalls verbessert, dann kann das Ranking sich auch wieder verschlechtern. Garantien und Versprechen sind dann nicht viel Wert gewesen.

10. Wie schnell verbessert sich mein Ranking durch SEO?

Das kann unterschiedlich lange dauern. Abhängig davon wie die Ausgangssituation war, wie die Konkurrenz aufgestellt ist, wie hart umkämpft ein Keyword bzw. das Thema ist. Generell ist Geduld gefragt. Google selbst reagiert auch manchmal unterschiedlich schnell auf Veränderungen.

Um eine fundierte Aussage zum Erfolg einer Maßnahme treffen zu können, muss immer ein längerer Zeitraum betrachtet werden.

11. Was ist besser, SEO oder Google AdWords?

Nun, SEO ist immer auf den langfristigen Erfolg einer Webseite ausgerichtet und meist betrifft es die Elemente und Inhalte einer Webseite, die sich nicht ständig ändern. Wer ein Shop betreibt und ein bestimmtes Produkt kurzfristig bewerben möchte, der schaltet eine Werbeanzeige bei Adwords speziell für das Produkt. Das ist immer dann sinnvoll, wenn das Angebot nur kurzfristig verfügbar ist oder sich das Sortiment häufig ändert.

Für die anderen Bereiche der Webseite ist dann SEO sinnvoller. Wir raten davon ab sich ausschließlich auf Adwords Kampagnen zu konzentrieren.

12. Gelten für alle Branchen die gleichen Google Regeln?

Nur bedingt! Es gibt eine Vielzahl an Google Regeln, die sich allgemein auf die Webseiten beziehen und unabhängig vom Thema greifen. Google unterscheidet aber sehr wohl bei den Inhalten einer Webseite. Google ist erst in letzter Zeit verstärkt dazu übergegangen die Webseiten in Kategorien einzuteilen. Dazu zählen zum Beispiel "YMYL"-Seiten (Your Money your Life), alles Webseiten die sich in irgendeiner Form auf die Gesundheit oder die Finanzen des Besuchers auswirken. "News & Education"-Seiten, die über Themen informieren sollen, stellen auch eine weitere Kategorie dar.