Back to Top
 
 
 

Online Ratgeber mit Tipps zum Webdesign, SEO und Marketing

Man muss nicht alles wissen, aber sollte sein Wissen mit anderen teilen. Hier haben wir Aktuelles, Interessantes oder Hilfreiches zusammen getragen. 

Was ist wdf*idf und wie kann ich diese Formel für mein SEO nutzen?

Keyword Density ist out, WDF*IDF ist das neue Non plus Ultra des SEO? Wenn man sich in verschiedenen Blogs so umschaut, so scheinen viele Autoren genau diese Meinung zu vertreten. Ganz so einfach ist es allerdings nicht, denn die Häufigkeit, mit der ein sinnstiftendes Wort in einem Text auftaucht, entscheidet immer noch über die Relevanz desselben - allerdings wird der Text nicht umso höher gerankt, je häufiger bestimmte Terms vorkommen. Im Gegenteil: Keywords und Nebenkeywords wollen in einer sorgfältig ausgewogenen Häufigkeit erscheinen, keinesfalls aber zu oft - dies nämlich kostet schlicht den erhofften Platz bei Google. Das Geheimnis des guten Rankings besteht ergo aus einem Mix aus Keyword Dichte und WDF*IDF.

Weiterlesen: Was ist wdf*idf?

Mehrwert ist mehr wert! - Warum Content Marketing ein wichtiger Bestandteil des Online Marketing ist

Wer als Betreiber einer Webseite im Ranking von Google und Co ganz oben mit dabei ist, der kann mit Fug und Recht behaupten in Sachen Online Marketing alles richtig gemacht zu haben. Ist das wirklich so? Natürlich ist ein Platz auf der ersten Seite der Suchergebnisse ein absoluter Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz, jedoch nicht das einzige Ziel, welches es zu verfolgen gilt. Findet ein Kunde die Internetseite eines Betreibers mithilfe einer Suchmaschine zum Beispiel aufgrund eingestreuter Keywords, ist dies sicherlich einiges wert. Die eigentliche Kunst aber ist es, den Kunden dauerhaft zu halten und an ein Unternehmen zu binden. Genau dies ist das Erfolgsrezept des Content Marketing.

Weiterlesen: Mehrwert ist mehr wert! - Warum Content Marketing ein wichtiger Bestandteil des Online Marketing ist

Cloud Dienste ihre Vorteile und Risiken

Um Ihre Daten auf einem Cloud System zu speichern, ist es in keiner Form nötig, dass Sie dafür Ihre Hardware ausbauen oder erweitern müssten

Immer mehr Unternehmer verwenden Cloud Systeme, um alle PCs auf den gleichen Stand zu bringen. Cloud stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "Wolke". Natürlich werden Ihre Daten nicht auf einer Wolke gespeichert, sonder auf externen Festplatten, die der Anbiter in seinen Servern verbaut hat und Ihnen zur Verfügung stellt. Als Unternehmer können Sie davon durchaus profitieren. Allerdings sind solche Cloud-Dienste auch mit einigen Risiken verbunden, die nicht ganz ungefährlich sind.

Welche Risiken kommen bei der Nutzung von Cloud Diensten auf?

Datenschutz ist noch immer ein großes Thema. Besonders im Internet sollte man deshalb mit persönlichen und geschäftlichen Daten vorsichtig umgehen. Seit ein paar Jahren stellen Cloud Dienste ihren Service zur Verfügung, auf denen Sie Ihre geschäftlichen Daten speichern und mit anderen austauschen können. Der Vorteil ist ganz klar, dass ein Datenaustausch mit den Kunden oder Mitarbeitern vereinfacht ist. Aber wie sieht es mit dem Datenklau aus? Sicherlich tun die Anbieter in Ihrer Macht, um ihre Server vor unberechtigten Dritten zu schützen. Sie sollten als Unternehmer jedoch bedenken, dass Sie die Weitergabe Ihrer geschäftlichen Daten letztendlich nicht zu 100% verhindern werden können. Sei es weil diverse Hacker den Zugang geknackt haben oder weil die Anbieter dazu sogar gezwungen werden, wie durch einen Geheimdienst oder einer anderen Behörde. Wahrscheinlich ist das Risiko, welches von Hackern ausgeht höher. Hacker können aus eigenem Interesse versuchen Zugriff zu erlangen oder sie wurden beauftragt um gezielt Industriespionage zu betreiben.

Weiterlesen: Cloud Dienste ihre Vorteile und Risiken

Googles Updates der letzten Jahre - ein Überblick

Wie Google seinen Algorythmus in den letzten Jahren anpasste

In den letzten 12 Jahren hat Google konsequent an dem hauseigenen Algorithmus gefeilt, um die Suchergebnisse noch thematisch relevanter und qualitativ hochwertiger zu gestalten. In der jüngsten Vergangenheit fielen dabei gern Begriffe wie Kolibri, Panda und Penguin, doch auch vor diesen großen Updates war das Google Team schon eifrig damit beschäftigt, die eigene Suchmaschine konsequent zu verbessern. Im Folgenden werden die wichtigsten Updates des letzten Jahrzehnts einmal genauer beleuchtet.

Weiterlesen: Googles Updates der letzten Jahre - ein Überblick

Content Marketing birgt für Unternehmen zahlreiche Vorteile

Content Marketing galt im Jahr 2013 wohl als das Buzzwort schlechthin. Insbesondere durch die jüngeren Google-Updates, beispielsweise den unterschiedlichen Panda-Versionen, wurden die Inhalte immer wichtiger und flossen noch stärker in die Evaluierung des Rankings ein. Viele Webmaster, Unternehmen und Marketer haben deshalb frühzeitig erkannt, dass Content Marketing eine legitime Strategie ist, die eine Webseite geschickt vermarkten kann, während zugleich dem Kunden etwas Gutes getan wird. Content Marketing hat aber auch für Unternehmen, direkt oder indirekt, unzählige Vorteile.

Weiterlesen: Content Marketing birgt für Unternehmen zahlreiche Vorteile

Was wissen Ottonormalverbraucher über SEO?

In den Fachkreisen des Marketings ist heutzutage kaum noch jemand anzutreffen, der nicht sofort die Frage "Was ist eigentlich SEO?" beantworten kann. Suchmaschinenoptimierung ist ein unverzichtbarer Bestandteil von erfolgreichen und nachhaltigen Online-Marketing-Strategien geworden, hat sich über die Jahre beständig weiter entwickelt und lässt sich sogar mit begrenzten Budgets umsetzen. Viel interessanter wird diese Frage aber in Bezug auf Personen, die mit Marketing kaum vertraut sind. Das Unternehmen Richman SEO Training erhob zur genaueren Ergebnisermittlung eine Studie in den USA.

Weiterlesen: Was wissen Ottonormalverbraucher über SEO?

Noch keinen eigenen Account? Jetzt registrieren

Mit eigenem Account anmelden