Auch in diesem Jahr werden, wie zu jedem Jahreswechsel, neue Trends gesetzt und nach dem User-Verhalten ausgewertet und veröffentlicht. Wir als kreatives Team sind da natürlich besonders gespannt und an den neuesten Design Trends interessiert. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach den neuesten Hinguckern im World Wide Web gemacht. Dabei sind wir auf total neue Designs aber auch auf alte, aufgepeppte Stilrichtungen gestoßen.

Im letzten Jahr war vor allem das Polygon-Design (griechisch: Vieleck) auf dem Vormarsch. Polygone sind geschlossenen, geometrische Formen die zwei- und dreidimensional sein können und mindestens drei Seiten vorweisen müssen. Sie wirken modern, manchmal Cartoon artig und schaffen klare Linien. Somit wurden im Jahr 2014 viele Webseiten in diesem Design dargestellt und es hat sich ein komplett neuer Designtrend dadurch entwickelt. Allerdings muss man dazu sagen, dass es nicht für jede Zielgruppe als Webdesign geeignet ist und es unglaublich zeitintensiv ist.
Auch Parallax Scrolling war oft zu sehen. Eine Technik bei der über die Scroll-Funktion mehrere Ebenen übereinander geschoben werden und dies zum Teil mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Dabei bekommt man als User einen tollen visuellen Effekt geboten.
Auch das Responsive Design wird in diesem Jahr weiterhin ein großes Thema im Bereich des Webdesigns sein. Laut den neuesten Umfragen verwenden immer weniger Menschen ihren Browser am heimischen PC oder Laptop sondern präferieren die mobilen Endgeräte wie Tablet oder Smartphone. Damit entwickelt sich das responsive Webdesign zum Standard für alle Webseiten. Unabhängig davon, welches grafische Design umgesetzt wird, muss die Webseite auf mobilen Geräten benutzerfreundlich funktionieren.

Im Jahr 2015 werden vor allem drei verschieden Stile als die neuen Webdesign-Trends angesehen.