Back to Top
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wie nutze ich CDN um die Ladezeit meiner Webseite zu reduzieren?

Kategorie: SEO      Veröffentlicht: Donnerstag, 26. May 2016 19:37     Geschrieben von Christoph
Zugriffe: 8877

User Rating: 0 / 5

Mit einem CDN die Geschwindigkeit der eigenen Webseite verbessern.Mit einem CDN (Content Delivery Network) lässt sich die Ladezeit der eigenen Webseite / Blog deutlich verbessern. Auch wenn besonders viele Besucher die Webseite aufrufen, lassen sich damit Lastspitzen ausgleichen. Da die Geschwindigkeit einer Webseite auch zu den Rankingfaktoren der Suchmaschinen gehört, kann man mit kürzeren Ladenzeiten bei Google und Co. noch mal Punkte sammeln und sein Ranking verbessern.

In diesem Beitrag möchte ich euch Schritt für Schritt zeigen, wie ihr ein CDN einrichtet, worauf ihr achten müsst und was möglich ist. Neulich mussten wir für einen Kunden ein CDN einrichten, weil der Hoster nicht besonders schnelle Server bereitstellt. Da ein Wechsel aber nicht gewünscht war, konnten wir mit dieser Lösung ein gutes Ergebnis erzielen.

Weiterlesen ...

Wie nutze ich CDN um die Ladezeit meiner Webseite zu reduzieren? - 5.0 out of 5 based on 96 reviews

Homepage Baukasten vs. Webdesigner

Kategorie: Webseiten      Veröffentlicht: Freitag, 14. August 2015 19:06     Geschrieben von Christoph
Zugriffe: 14852

User Rating: 0 / 5

Wer hat Ihre Webseite erstellt? Homepage Baukasten vs. WebdesignerIn letzter Zeit sieht man im TV und auch online immer mehr Werbung für Homepage Baukästen. Wir haben uns das mal etwas genauer angeschaut und die Vor- und Nachteile gegeneinander abgewogen.
Zu aller Erst stellt sich die Frage: „Braucht man wirklich einen Webdesigner um eine professionell, gestaltete Homepage zu erstellen?“ Wir würden sagen, es kommt ganz drauf an für welche Zwecke die Homepage eingesetzt wird.

Passend dazu, dass immer mehr Privatpersonen Blog`s oder andere Dinge in die Öffentlichkeit tragen wollen, bieten natürlich auch immer mehr Webdienste die sogenannten Homepage-Baukästen an. Man sollte sich aber im Voraus einige Gedanken dazu machen, ob denn so ein Baukasten für das jeweilige Projekt das Richtige ist. Als Privatperson hat man andere Ziele und es muss nicht alles perfekt sein. Auch kann auf viele Funktionen verzichtet werden. Als Selbständiger oder Unternehmen kann man sich weniger einen schlechten Auftritt im Web leisten. Auch werden andere Funktionen benötigt, die zu einem professionellen Auftritt einfach dazu gehören.

Baukasten vom Hoster

Eindeutig kann man sagen, dass die angebotenen Baukästen über die letzten Jahre auf jeden Fall verbessert wurden und in Ihren Möglichkeiten zugelegt haben. Sie sind inzwischen um viele Funktionen reicher und lassen sich auch von Laien bedienen. In den meisten Fällen werden die Homepage-Baukästen von den Hostern im Paket angeboten. Aber warum tun die das? Der Hostingmarkt ist hart umkämpft. Wo früher oft noch mtl. 100,00 € fürs Hosting verlangt wurde, sind heute die Preise deutlich niedriger. Bereits ab 1,99 € kann man sich schon einen ausreichenden Account samt Domain zulegen. Das liegt zum Teil dran, dass die Hardware deutlich günstiger wurde und die Kosten für Speicherplatz nicht mehr so ins Gewicht fallen. Außerdem kommt dem Kunden auch der Konkurrenzdruck unter den Hostern zu Gute.

Das führt dazu, dass man sich als Anbieter noch etwas anderes einfallen lassen muss, um Kunden zu locken um den Ertrag zu steigern. Die Wirtschaft boomt und immer mehr Neugründungen von Firmen wollen mit Hosting und Webseiten bedient werden. Da viele sich eine Agentur nicht leisten wollen und immer noch in den Köpfen die „Geiz ist Geil“ Mentalität herumschwirrt, werden solche Baukästen gerne stark beworben.

Weiterlesen ...

Homepage Baukasten vs. Webdesigner - 4.9 out of 5 based on 610 reviews
Noch keinen eigenen Account? Jetzt registrieren

Mit eigenem Account anmelden