Wer als Betreiber einer Webseite im Ranking von Google und Co ganz oben mit dabei ist, der kann mit Fug und Recht behaupten in Sachen Online Marketing alles richtig gemacht zu haben. Ist das wirklich so? Natürlich ist ein Platz auf der ersten Seite der Suchergebnisse ein absoluter Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz, jedoch nicht das einzige Ziel, welches es zu verfolgen gilt. Findet ein Kunde die Internetseite eines Betreibers mithilfe einer Suchmaschine zum Beispiel aufgrund eingestreuter Keywords, ist dies sicherlich einiges wert. Die eigentliche Kunst aber ist es, den Kunden dauerhaft zu halten und an ein Unternehmen zu binden. Genau dies ist das Erfolgsrezept des Content Marketing.

Grundgedanken des Content Marketing - ohne Fleiß, kein Preis!

Der Begriff Content bedeutet übersetzt Inhalt. Genau dieser Inhalt steht beim Content Marketing im Mittelpunkt. Wichtig sind dabei Inhalte, die den Kunden wirklich informieren und ihm einen Mehrwert bieten. Der Kunde benötigt stets aktuelle und verlässliche Inhalte, die ihm einen direkten Nutzen verschaffen. Je höher er diese Inhalte bewertet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass

der Kunde künftig auf der Suche nach weiteren Informationen wiederkehrt. Für einen Webseitenbetreiber reicht es längst nicht mehr aus, die Keywords der eigenen Branche überproportional in einen Text einzubauen, um von einem hohen Traffic auf der Internetseite wirklich zu profitieren. Der Kunde möchte keine nichtssagenden Produktbeschreibungen mehr, in denen ein Call-to-Action den anderen jagt. Vielmehr ist der Kunde an qualitativ höherwertigen

Informationen interessiert.

Mit Inhalten sind beim Content Marketing nicht nur Texte gemeint. Ebenso werden anschauliche Grafiken, Videos oder interessantes Bildmaterial verwendet. Erlaubt ist, was dem Kunden nutzt. Der werbliche Aspekt tritt beim Content Marketing in den Hintergrund. Es stehen weniger die Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens im Mittelpunkt, sondern vielmehr eine bestimmte Marke oder ein Unternehmen an sich. Es wird eine emotionale Bindung geschaffen, indem der Kunde durch den angebotenen Inhalt einen Mehrwert erhält, der ihn informiert und gleichzeitig unterhält. Der Kunde wird vom Unternehmen überzeugt.

Ziele des Content Marketing

Beim Content Marketing liegt die höchste Priorität darauf, den Kunden langfristig an ein Unternehmen bzw. an eine Website zu binden und gleichzeitig ein Vertrauensverhältnis zwischen Kunden und Webseitenbetreiber zu schaffen. Durch hochwertige und inhaltsvolle Informationen, sollen potenzielle Kunden, Stammkunden und Interessenten dazu angehalten werden eine Website regelmäßig zu besuchen. Der Kunde erkennt den Webseitenbetreiber zunehmend als vertrauensvolle Quelle an und schätzt die erhaltenen Informationen. Für das Unternehmen entsteht eine positive Reputation. Der Kunde erhält eine positive Grundhaltung zum Unternehmen und überträgt diese im Anschluss auf die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen.

Tipps zur praktischen Umsetzung des Content Marketing

Um neue und lesenswerte Inhalte zu vermitteln, kann ein Unternehmen auf verschiedene Kommunikationsformen zurückgreifen. Diese können beispielsweise Informationstexte, detaillierte und objektive Produktbeschreibungen, Ratgeberartikel, Newsletter, Fachartikel, Blogbeiträge, Social Media Plattformen, Tutorials oder Expertentipps sein.

Zielgruppe festlegen

Einzig wichtig ist bei allen Formen, sich in den Kunden hinein zu versetzen. Hierfür sollte man die Zielgruppe genau kennen und ihre Bedürfnisse möglichst exakt formulieren. Erst wenn man weiß, was genau die Nutzer wissen möchten, kann man Inhalte erstellen, die ihnen einen Mehrwert bieten.

Keywords beachten

Zwar spielt der Inhalt von Webseitentexten im Content Marketing eine übergeordnete Rolle, jedoch bedeutet das nicht, dass die Keywords dabei völlig außer Acht gelassen werden sollten. Viel wichtiger ist es, branchenspezifische Keywords mit gutem Inhalt zu verknüpfen. So schafft man eine positive Verbindung zwischen der Suchmaschinenoptimierung und dem Content Marketing.

Abwechslung rein bringen

Damit ein Nutzer durch den hohen Informationsgehalt von Inhalten nicht erschlagen wird, sollte stets auf Abwechslung geachtet werden. Es empfiehlt sich daher Bilder, Grafiken oder Videos einzufügen, die den einen Text auflockern. Eine gute Grafik sagt oft mehr als tausend Worte.

Aktualität wahren

Jeder Nutzer ist bestrebt möglichst aktuelle Informationen zu erhalten. Aus diesem Grund sollte jeder Webseitenbetreiber stets ein Auge auf die Aktualität der Inhalte haben. Es gibt nichts Schlimmeres als veraltete Informationen, die sich längst geändert haben.

Foren und Blogs nutzen

Blogs, fachspezifische Foren oder Portale eignen sich hervorragend, um auch mal individuelle Nutzeranfragen zu beantworten. Die Vertrauensbasis wird weiter ausgebaut.

Social Media nutzen

Auf Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter & Co können schnell und unkompliziert neue Inhalte mit der eigenen Zielgruppe geteilt werden. Es schafft außerdem eine persönlichere Bindung zwischen Unternehmen und Kunden.

Zusammenfassend geht es beim Content Marketing also darum, stetig unterhaltsame und aktuelle Inhalte mit Mehrwert für eine genau bestimmte Zielgruppe zu schaffen. Legen Sie also mehr Wert auf den Mehrwert, denn dieser ist mehr wert!